Wir sind European Master of Aligners!

Dr. Anna Trinkler hat das Curriculum zum European Master of Aligners erfolgreich abgeschlossen.

Unsere kieferorthopädischen Leistungen für Kinder und Erwachsene umfassen:

  • kieferorthopädische Diagnosestellung und Abklärung einer Behandlungsbedürftigkeit
  • Frühbehandlungen/Lückenhalten nach vorzeitigem Milchzahnverlust (die entstandene Lücke sollte offengehalten werden, da sonst der bleibende Zahn, der drunter ist nicht genug Platz beim Durchbruch hat, und es dann zu Engständen und Fehlstellungen kommt)
  • Steuerung des Zahndurchbruchs
  • Funktionskieferorthopädische Behandlung mit herausnehmbaren Apparaturen (Aktivator/Bionator/Twin-Block/Monoblock/Abschirmtherapie, etc.)
  • Festsitzende kieferorthopädische Behandlung mit Brackets
  • Unsichtbare Zahnspangen: Aligner- Behandlung
  • Festsitzende und abnehmbare Retainer zur dauerhaften Erhaltung des Ergebnisses

Sie haben noch Fragen?

Kieferorthopädie für Erwachsene

Es ist nie zu spät – auch mit 60+ nicht!

Zahnbewegungen können ein Leben lang durchgeführt werden. In den letzten Jahren, mit der steigenden Popularität der unsichtbaren Schienen, hat die Nachfrage nach Erwachsenen-Kieferorthopädie stark zugenommen und liegt sehr im Trend. Die Gründe für eine kieferorthopädische Behandlung im Erwachsenenalter sind vielfältig:

  • Der Wunsch nach geraden Zähnen
  • Wiederaufgetretene Fehlstellungen nach bereits erfolgter Behandlung
  • Kieferorthopädische Vorbehandlung für eine ideale prothetische Versorgung
  • Funktionelle Beschwerden wie z. B. Kiefergelenksprobleme

Unsichtbare Schienen

Wir sind spezialisiert auf die Behandlung mit transparenten Schienen und bieten Ihnen unterschiedliche Varianten der unsichtbaren Zahnspange an.  Egal ob nur geringe Verschiebungen begradigt werden sollen, oder ob umfangreiche Korrekturen notwendig sind. Transparente Aligner erzielen hervorragende Erfolge in kurzer Zeit – und das obwohl die Schienen nahezu unsichtbar sind.

Mithilfe unseres 3D-intraoral Scanners entfällt die lästige und für viele Patienten äusserst problematische Abdrucknahme. Der Behandlungsverlauf und das Endergebnis können noch vor dem Behandlungsbeginn direkt am Bildschirm simuliert und angeschaut werden.

Vorteile von transparenten Alignern

  • keine lästige Abdrucknahme
  • kaum sichtbar
  • jederzeit, auch zu den Mahlzeiten abnehmbar
  • uneingeschränkte Mundhygiene

Kieferorthopädie für Kinder und Jugendliche

In der Schweiz trägt heute fast jedes zweite Kind eine Spange.

Wann ist der beste Zeitpunkt für die Behandlung?

Heute gilt die Empfehlung «so früh wie möglich». Viele Kinder erhalten ihre erste Spange im Alter von ungefähr 10 Jahren, wenn noch nicht alle bleibenden Zähne vorhanden sind. Auf diese Weise können wir die kleinen Patienten während des Zahnwechsels begleiten, allfällige neue Probleme sofort erkennen und behandeln, und das Kieferwachstum zu deren Gunsten ausnutzen.

Je nach Fehlstellung beginnt die kieferorthopädische Behandlung zwischen dem 6. und 15. Lebensjahr.

KFO im Milchgebiss

Wann ist die Kieferorthopädie bereits im Milchgebiss notwendig?

Es gibt Fehlstellungen und Kieferanomalien, bei denen es ratsam ist, bereits ab dem 4. Lebensjahr mit der Therapie zu beginnen, um das Wachstum optimal ausnutzen zu können, z.B. lutschoffener Biss, je nach Ausprägung vorstehende Zähne (Traumagefahr) oder Kreuzbisse, starker Zahnplatzmangel, wo bei Nichtbehandlung eine spätere Entfernung der Zähne die mögliche Folge wäre.

Durch Nuckeln am Daumen oder am Schnuller können auf Dauer Fehlstellungen entstehen, die zeitnah behoben werden sollten, um eine normale Kiefer- und Sprachentwicklung zu ermöglichen.